Home » Il Trasimeno » Trasimenosee und Umgebung

Trasimenosee und Umgebung

CANTIERE INTERNAZIONALE D’ARTE

CANTIERE INTERNAZIONALE D’ARTE (Montepulciano, Km. 25)  


Opern, Sinfoniekonzerte, Kammermusik, Theater, Workshops und Multimedia: alles Original-Produktionen , bei denen sich international renommierte Künstler  mit jungen Talenten treffen. Der Epilog ist das majestätische Abschlusskonzert , das im Ambiente des  architektonischen Charmes der Piazza Grande stattfindet.


Festival Spoleto

Festival dei Due Mondi di Spoleto
Das Festival dei Due Mondi di Spoleto ist inzwischen ein attraktiver Magnet und Treffpunkt verschiedener Kulturen mit großen künstlerischen Erfahrungen aus der ganzen Welt, ein inzwischen renommiertes Rampenlicht für namhafte Künstler, ein Schaufenster für junge Talente und erneut Ort von Original-Produktionen. (Giancarlo Galan) www.festivaldispoleto.com


Festa dei Ceri Gubbio

FESTA DEI CERI (Gubbio, Km. 56)
Das seit Jahrhunderten zelebrierte “Fest der Kerzen” findet am 15. Mai, dem Vorabend des Todestages des heiligen Schutzpatrons Ubaldo (gest. 1160), statt. Während der Veranstaltung tragen kräftige Burschen und Männer drei riesige, hölzerne “Kerzen” mit den obenauf befestigten Statuen der Heiligen Sant’ Ubaldo, San Giorgio und San Antonio auf ihren Schultern. In einem rasenden Wettlauf durch die tosende Stadt bringen sie die Figuren hinauf zum Berg Monte Ingino.


Palio di Siena

Palio di Siena (Siena, km.70)

Der Palio von Siena findet jedes Jahr am 2. Juli und 16. August auf der Piazza del Campo statt. Es ist eine der bekanntesten Veranstaltungen mittelalterlichen Ursprungs, deren Auslöser die Rivalität zwischen den 17 Bezirken der Stadt ist. Die Veranstaltung umfasst Trachtenumzüge, Paraden von Trommlern und Fahnenträgern, aber vor allem ist es ein Pferderennen, dramatisch, intensiv und sehr kurz.


 

Umbria Jazz

Umbria Jazz (Perugia, Km 20)
"Umbria Jazz" ist das erste italienische Jazz-Festivals von Popularität, gefolgt von "Umbria Jazz Winter".Nach neunzehn Auflagen wurde es jetzt zur  zweiten Auflage des italienischen Jazz-Festivals. In der Tat, unter der Marke "Umbria Jazz" gibt es das ganze Jahr zwei voneinander verschiedene Festivals, eins im Sommer in Perugia, ein weiteres im Winter.

Musik mit Rockstars und Kultkünstlern auf den Piazzen und in den Gärten, im Theater und in antikem Ambiente, das reich an Geschichte ist.      www.umbriajazz.com

__________________________________________________________________________________________________________

 

 Museo Etrusco MAEC - CORTONA

 

Über die Geheimnisse der Holkham Hall
und den Wundern des  Britischen Museums

Auf den Spuren der modernen Etruskologie

( Cortona, km.20)

Eine einzigartige Gelegenheit, um die Schritte nachzuvollziehen; angefangen von der Entstehung der modernen Etruskologie im achtzehnten Jahrhundert durch 150 Werke großen Ansehens, unter denen Gemälde, Zeichnungen, archäologische Artefakten Manuskripte und Dokumente sind, die die große Leidenschaft für die Etrusker bezeugen, vor allem in der angelsächsischen Welt.

Das Museum MAEC wird die Ehre haben, zum ersten Mal in Italien etruskische Werke von unschätzbarem Wert zeigen zu können, übergeben vom Britischen Musum in London und der Residenz Holkham Hall in Norfolk: neben den Orginalzeichnungen und gravierten Kupferplatten der De Etruria Regali libri VII von Thomas Dempster, ein Manuskript in lateinischer Sprache, auf Antrag des Cosimo II de’ Medici zwischen 1616 und 1619.

Dank der jüngsten Entdeckung von neuen Dokumenten und Artefakten soll es an die große Leidenschaft für die Etrusker vor allem in der angelsächsischen Welt erinnern, um die Verbindung zwischen den Angelsachsen und Italienern im achtzehnten und neunzehnten Jahrhundert durch die großen italienischen Meisterwerke in den Museen zu belegen, wie z.B. die Bronzestatue des “Arringatore” des Nationalmuseums von Florenz und der “Putto Graziani” der Vatikanischen Sammlungen, und mehr als 40 Werke aus der Sammlung des Britischen Museums: Votiv-Statuen, Urnen, Bronzen, Keramik und Schmuck, gefunden in Zentral-Etrurien, Prato bis nach Bolsena und Vulci.

Die Ausstellung, die von Paolo Bruschetti, Bruno Gialluca, Paolo Giulierini, Suzanne Reynolds und Judith Swaddeling organisiert wird, wird von einem Katalog begleitet, in dem viele Artefakte und Dokumente zu sehen sind, viele davon unveröffentlicht, die als Text von großer Bedeutung für die Förderung der Studien der Etrusker in der modernen Welt anzusehen sind.