Prosa-Saison des Teatro Cesare Caporali,Trasimenischer See, Umbrien

Veranstaltungen

Vom 24/11/2018 Bis 21/03/2019

Panicale

Prosa-Saison des Teatro Cesare Caporali,Trasimenischer See, Umbrien

Bürgermeister Giulio Cherubini´s Kommentar zum bevorstehenden Start der Abonnement-Kampagne der Prosa-Saison des Teatro Cesare Caporali di Panicale, die am 17. November beginnt, lautet: “Mit der Saison 2018-2019 kehrt eine der von der Panicale-Gemeinschaft am sehnlichsten erwarteten kulturellen Veranstaltungen wieder. Die Zusammenarbeit mit dem Teatro Stabile dell’Umbria hat uns in diesen Jahren erlaubt, einige der wichtigsten und bekanntesten Erfahrungen des italienischen Theaters teilen zu können.

Das Teatri communale Cesare Caporali macht den Vorschlag, mit Beratung der Kulturabteilung, der Compagnia des Sole und des künstlerischen Direktors mit wichtigen Akteuren der nationalen Szene und mit Ehrgeiz einen Weg zu präsentieren, der die Tradition, die Vertiefung der gegenwärtigen Realität und die Kontaminationen zwischen Theater, Tanz und Musik miteinander verbindet”.

Die erste Vorstellung in Cartellone, vorgesehen für Samstag, den 24. November, ist die wunderschöne Produktion des Teatro Stabile dell´Umbria OCCIDENT EXPRESS mit der aussergewöhnlichen Interpretation von Ottaia Piccolo, begleitet vom multiethnischen Orchester aus Arezzo. Es ist die bewegende Geschichte einer älteren Frau aus Mosul, die mit ihrer 4-jährigen Nichte über die sogenannte "Balkanroute" geflohen ist.

Und dann wird eine weitere bekannte Produktion des Stabile umbro stattfinden, PUEBLO, mit einem der repräsentativsten Künstler des Erzähltheaters, Ascanio Celstini, der am Freitag, den 14.Dezember auf der Bühne des Caporali auftreten wird, begleitet von der von Gianluca Casadei komponierten Originalmusik, um uns erneut ein berührendes Portrait der gesellschaftlichen Ränder darzustellen.

Samstag, den 12. Januar wird der Gewinner des In-Box-Preises, SEMPRE DOMENICA, auf der Bühne gezeigt, eine Arbeit über Arbeit und Job, über Zeit, Energie und Träume, was die tägliche Arbeit frisst, verbraucht und subtrahiert. Auf der Bühne treten sechs Schauspieler auf, die eine Handlung von Geschichten miteinander verweben, die Einblicke auf Querexistenzen geben.

Freitag, den 15. Februar geht die Saison weiter mit William Shakespear´s IL RACCONTO D’INVERNO unter der Regie von Andrea Baracco, einem der interessantesten Regisseure der italienischen Szene, mit den Schauspielern der Compagnia dei Giovani des Teatro Stabile dell´Umbria. Ein Text, der die Zuschauer dazu wahrlich zwingt, sich selbst zu vergessen, um von einem fazsinierend fabelhaften Spiel verführt zu werden.

Und dann fehlt natürlich nicht der Termin mit dem Tanz am Samstag, den 2. März, an dem der Choreograf Afshin Varjavandi mit INA/SUITE, einer Gruppe junger Leute auf der Bühne, die ihm seit Jahren folgen und seinen innovativen und energischen Stil teilen und kurze Choreographien und Auszüge aus den neuesten Werken vorstellen, einem Abend mit kraftvoller Körpervirtuosität, brillantem Rhythmus und energetisch zeitgenössischer Schönheit.

Die Saison endet am Donnerstag, den 21. März mit MISTERO BUFFO, dem berühmtesten Text von Dario Fo, eine  Erzählaufführung, die der Geschichte den Namen ihres Autors gegeben hat.
Eugenio Allegri leitet mit seiner Berufskunst und seiner Weisheit Matthias Martelli in diesem berühmten urkomischen Stück, das als Modell für das große Erzähltheater der letzten zwanzig Jahre diente.  
 
Info: Kulturbüro der Gemeinde Panicale +39 075/837710.

«