Home » Ausflüge & Touren » Wandern am Lago Trasimeno » 21. Montemelino - Monte Penna - Montesperello

21. Montemelino - Monte Penna - Montesperello

21. Montemelino - Monte Penna - Montesperello

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Piazza vor der Kirche von Montemelino. Sie nehmen eine ansteigende Sandstraße, die in die Macchia führt, die überwiegend aus Eiche, Erdbeerbaum, Ginster, Wacholder, Heidekraut, Virbonum und Zistrosen besteht. Der untere Teil der Strecke erscheint felsig, wobei der Aufstieg Sie zum Monte Penna bringt. Auf dem Gipfel angekommen, kommt man an einen Höhenweg, wo Sie links abbiegen in Richtung Schrein mit Kreuz, den man ein wenig höher schon sehen kann. Am Kreuz angekommen, können Sie einen kurzen Halt machen, um den Blick auf die Landschaft in Richtung Perugia und Lago Trasimeno zu genießen. Setzen Sie die Wanderung fort auf dem Kammweg in Richtung Gipfel des Monte Castiglionoaccio, der eine niedrige Macchia aus meist Erdbeerbäumen, Zistrosen, Eichen und Heidekraut durchdringt. Dann biegen Sie links ab, um auf einer bergab führenden Straße, entlang des Osthangs des Monte Castiglionaccio (523m) hinab zu gehen. Der Weg, mit spektakulärem Panorama, bietet einen wunderschönen Blick über das  Lupina-Tal, auf das Mugnano-Tal, auf Agello und auf Montali sowie auf die Wälder von Marzolana. Achten Sie nun auf die Hinweise und umgehen Sie den Feldvorsprung, der in Richtung See zeigt, wo man an einem gewissen Punkt einen flüchtigen Blick durch die Vegetation auf den See erhaschen kann. Man durchquert  jetzt verschiedene Waldstrecken, auf denen als besonders auffällig der Mäusedorn zu nennen ist, dann der Erdbeerbaum und schließlich die  Eichen. Von nun an geht es abwärts, bis ein paar verstreute Häuser am Waldrand erreicht werden. Von dort nehmen Sie den Weg, der entlang der rechten Flanke des Berghügels führt bis Sie einen Aussichtspunkt erreichen, von woaus man das Dorf San Savino und den Lago Trasimeno sehen kann. Weiter geht es auf der rechten Seite auf einer holprigen Schotterstraße und felsigen Abschnitten, die steil an der Flanke des Berghügels ansteigt,  am Podere Penna vorbei, zum Gipfel des Monte Penna (496m) führt. Weiter geht es auf dem Höhenweg, wo man von Neuem am Schrein mit dem Kreuz vorbeikommt, von dem aus man zum Ausgangspunkt zurückkehren kann. Eine andere Option ist, direkt über einen Kammweg weiter zu gehen, der bergab zur Abzweigung zu den Wasserzysternen und dann nach Montesperello führt, wo ein kurzer Zwischenstopp zu empfehlen ist. Von hier nehmen Sie die Aspaltstraße und folgen ihr für etwa 400m bergab. Biegen Sie jetzt ab nach rechts auf eine Sandstraße, die bergseitig durch Mischwald gekennzeichnet ist, während die Talseite Olivenhaine und kultiviertes Ackerland aufweist. Es geht weiter in den Wald bis man Montemelino erreicht, den Ausgangspunkt der Wanderung, die 13,520 km lang ist.

  • Treffpunkt/Ausgangspunkt: Montemelino
  • Voraussichtliche Dauer: 03:20 h
  • Länge: 13.52 km
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Mappa