Home » Ausflüge & Touren » Wandern am Lago Trasimeno » 23. Missiano - Petrarvella - Panicale

23. Missiano - Petrarvella - Panicale

23. Missiano - Petrarvella - Panicale

Der Ausgangspunkt der Wanderung ist der Parkplatzbereich des kleinen Friedhofs von Missiano.

Man läuft eine kurze Strecke auf der Provinzstraße, die Missiano mit Panicale verbindet, von der aus man dann links auf einer ansteigenden befestigten Sandstraße weitergeht.  Dann wandert man durch ein Gebiet voller Olivenbäume und Trockenmauern, wobei sich dem Auge ein Blick auf die umliegende Landschaft öffnet: die Berghügel von Panicale mit Mongiovino und dem Monte Solare im Hintergrund, während davor sich das Dorf selbst befindet, mit seinem Glockenturm, den Denkmälern und den alten Häusern. Es geht jetzt in den Wald aus verschiedenen Eichenarten und Eschen. Das Unterholz besteht aus Ginster, Erdbeerbaum, Zistrosen, Heide, Wildrosen und Liguster.

Nun geht es wieder links bergaufwärts, von woaus man auf das Tal vom Nestore mit Piegaro und Montarale im Hintergrund schauen kann. Bevor der Gipfel des Monte Petravella (627m) erreicht wird, überquert man ein Panorama-Plateau und kommt an einem, in dominierender Lage stehendes,  verlassenes Bauernhaus vorbei. Linker Hand sieht man dann die Berg-Antennen des Monte Pausillo und rechts  auf die Flanke des Monte Petrarvella. Eine weitere Aussicht ist der Blick auf Panicale und seine Umgebung. Das Gebiet ist unbebaut; charakteristisch ist eine üppige Unterholz-Macchia aus Brombeersträuchern, Ginster und Schlehdorn. Man kommt dann auf den Gipfel des Monte Petrarvella, erkennbar durch die Kronen der schwarzen Pinien entlang eines sich  durch eine niedrige und spärliche Macchia windenden Weges.

  • Treffpunkt/Ausgangspunkt: Missiano
  • Voraussichtliche Dauer: 02:20 h
  • Länge: 9.10 km
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Mappa