Home » Ausflüge & Touren » Wandern am Lago Trasimeno » 28. Torale - Vernazzano - Cima di Tuoro - Pischiello

28. Torale - Vernazzano - Cima di Tuoro - Pischiello

28. Torale - Vernazzano - Cima di Tuoro - Pischiello

Die Wanderung beginnt am von Olivenbäumen umgebenen Friedhof von Torale (296m), von woaus sie bedächtig bis zum kleinen Borgo hinaufgehen (334m), Sitz eines Agritourismus-Betriebes. Wir durchwandern nun eine der besten Gegenden für die Herstellung von qualitativ hochwertigem Olivenöl des Trasimeno-Gebietes. Sie können zwei verschiedene Techniken der gebräuchlichen Kultivierung sehen: weiter oben können sie die typisch klassische Olive “a vaso” unserer Hügel bewundern, weiter unten, am Ende dieser Wegstrecke, können Sie die Anordnung und das typische Verhalten der Intensiv- Olivenkultivierung beobachten. Es geht weiter ansteigend, um nach einigem Wechsel der Wege den Friedhof von Vernazzano (447m) zu erreichen, wo Sie nach rechts abbiegen und die breite Straße nehmen, die nach Tassinaie aufwärts führt. Entlang dieser Strecke befindet sich ein Pferdezuchtbetrieb, auf der rechten Seite ein Gebäude, das heute ein Museum für bäuerlichen Kultur beherbergt. Hinter Tassinaie biegen Sie links ab und gehen wieder in einen Hochwald hinein und hier weiter vorwärts entlang eines Grabens, bis zu einer sehr hellen Naturterrasse, auf der ein sehr schönes Haus mit rechteckigem Grundriss steht. Sie setzen Ihren Weg jetzt fort, hoch und runter, immer auf die Hinweischilder achtend, bis Sie die ersten Häuser von Tuoro´s Berg, dem Gosparini, erreichen. Wir sind nun unterhalb des Monte Castiglione (802m), der eins der wichtigsten Reliefs dieser faszinierenden Hügelkette ist. Sie gehen weiter, bis Sie die maximale Höhe dieser Wanderung von 704m erreichen, dann geradeaus und nehmen die Straße, die in den Wald hinunter führt. Der Wald wird nach einer Weile lichter und der Weg führt hier zu einer weiteren Naturterrasse mit Panoramasicht, wo Sie auf ein Beispiel eines fast vollendet restaurierten alten Hauses treffen (Casa Vaglie). Jetzt gehen Sie weiter durch eine niedrige Macchia, bis Sie auf eine Straße stossen, die vom Monte Castiglione kommt. Sie gehen rechts weiter und erreichen ein Gebiet, das durch Weiden und Heidekraut geprägt ist, und besonders attraktiv für die Sicht auf das Trasimeno-Becken und auf die Silhouetten von Umbertide ist. Sie kommen jetzt zum Casa Renaglia (596m), das auf dem enormen Felsen, auf dem es gebaut ist,  zum Vorschein kommt und auf weidende Pferde.

  • Treffpunkt/Ausgangspunkt: Torale
  • Voraussichtliche Dauer: 03:15 h
  • Länge: 13.14 km
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Mappa