9. I tre Laghi

9. I tre Laghi

Die Radtour beginnt am ehemaligen Flughafen von Castiglione del Lago und verläuft von Anfang an im Herzen eines naturalistischen Gebietes, das geprägt ist durch drei künstliche Becken aus Niedrigwasser, realisiert im Rahmen eines Projektes, das von der EWG finanziert wurde, mit dem Ziel, eine Ruhe- und Nistzone für Reiher an den Ufern des Lago Trasimeno zu schaffen. Lassen Sie diese Teiche hinter sich und fahren Sie weiter durch das Schilf und die dichte hydrophile Ufervegetation mit den dominierenden Weiden und Pappeln, überqueren Sie eine Reihe von Holzstegen, so daß Sie auf diese Weise viele Kanäle passieren. Sie entfernen sich dann vom See und nehmen die Straße nach Ferretto, um dann dem Hinweisschild

Petrignano del Lago zu folgen und durch einen bewaldeten Bereich von seltener Schönheit zu fahren, der ein Verbleib von Auwäldern des Quartärs ist. Achten Sie auf die verschiedenen Abzweigungen und Übergänge hinunter ins Tal des Chiana-Kanals, im Vorfeld mit einigen neu angepflanzten Weinstöcken, bis Sie zur Asphaltstraße nach Binami (Blick auf den Lago di Montepulciano) kommen, um dann nach Mugnanesi fahren. Sie fahren weiter nach Porto in einer charakteristischen Landschaft von niedrigen hellen Hügeln, die Umbrien mit der Toskana verbinden. Sie streifen den Lago di Chiusi, um dann auf verschiedenen Straßentypen mit nicht besonders anstrengenden Höhen und Tiefen,  vorbei fahren an der Kirche S. Cristoforo in Badia, wo Sie das Vocabolo Madonna del Vitellino erreichen, wonach Sie weiterfahren in Richtung Castiglione del Lago, zu Ihrem Ausgangspunkt.

  • Treffpunkt/Ausgangspunkt: Castiglione del Lago (ehemaligen Flugplatz)
  • Voraussichtliche Dauer: 03:00 h
  • Höhenunterschied: 350 m
  • Länge: 46.70 km
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Mappa