Home » Ausflüge & Touren » Radtouren am Lago Trasimeno » 10. Grande anello del Trasimeno

10. Grande anello del Trasimeno

10. Grande anello del Trasimeno

Die Strecke dieser Radtour um den See, auf der Sie das gesamte Gebiet mit ursprünglichen Orten kennenlernen werden, fahren Sie durch Dörfer, Landschaften und malerische Uferabschnitte, eine Strecke, die sich über weite Strecken zu einem Radweg entwickelt hat und abschnittsweise von allen gemischt genutzt wird. Die Radtour mit einer Gesamtlänge von 71km beginnt in Castiglione del Lago, führt zum ehemaligen Flughafen und kann ohne große Mühen geradelt werden, mit Pausen in den Dörfern, an Raststellen und an vielen malerischen Orten entlang der Strecke. Die Landschaft ist abwechslungsreich, verschieden sind die  Geschichten, die auch  zu einem Mikrokosmos gehören, der alle vereint und  ihn wiedererkennen läßt; viele interessante Begegnungen gehören dazu, die Sie machen können, wenn Sie der Geschichte und Natur ausgesetzt sind. Zwischen Castiglione del Lago und Tuoro, fahren Sie von der Landzunge, auf dem die alte Festung steht, in Richtung Nordküste weiter, die von bewaldeten Hügeln umgeben ist, wo Sie durch ein sehr interessantes renaturiertes Gebiet kommen. Sie fahren an Borghetto vorbei und fahren auf einem Weg, wo Sie das Seeufer so gut wie berühren. Dann weiter in Richtung Lido von Tuoro und Passignano, wobei Sie von schönen reinen Fahrradwegen auf gemischt genutzte Strecken-abschnitte wechseln, die durch die Wohngebiete führen. Von Passignano bis Torricella vergeht die Zeit  schnell, und auf einmal fährt man übergangslos durch das Gemeindegebiet von Magione, wo man durch eine wunderschöne Gegend zwischen dem See und sanften Hügeln voller Olivenbäume und alten Häusern fährt. Sie berühren das kleine Strandbad von Albaia, bevor Sie Monte del Lago erreichen, und gleich danach das Castello Zocco, wo Sie auf die Provinzstraße zurückkehren. Das alte Fischerdorf San Feliciano ist eine Pause wert, von woaus Sie weiterfahren Richtung Oasi della Valle (Naturzentrum, verwaltet von Legambiente, wo man den See und sein das Ökosystem in all seinen Aspekten beobachten kann), um dann fortzufahren bis zur nächsten Kreuzung mit dem Hinweisschild Castiglione del Lago – Chiusi. Es geht auf dem Wege dorthin entlang einer Straße mit schönem Panorama, wobei Sie durch das Dorf Sant’ Arcangelo fahren, vorbei linker Hand an den Wäldern des Montebuono und des Marzolana, auf der rechten Seite mit atemberaubenden Szenarien des Sees mit seinen Inseln, die  zwischen Himmel und Wasser verschmelzen und zu fliegen scheinen. An der Kreuzung nach Casalini können Sie entscheiden, ob Sie auf direktem Wege nach Castiglione del Lago fahren wollen, oder ob Sie die weitere Strecke nehmen ab Casalini durch die Macchia und Sanfatuccio,sowie  kleineren usprünglichen Bauerndörfern, die sich auf minimal ansteigenden Hügeln befinden. Egal welchen Route Sie wählen, die Stecke wird eine Geschichte über das Wasser, über Tiere, über den Boden und über Menschen erzählen mit ihren Erinnerungen und Rhythmen, was eine lohnende und wertvolle Erfahrung für Sie sein wird.

  • Treffpunkt/Ausgangspunkt: Castiglione del Lago (ex aeroporto)
  • Voraussichtliche Dauer: 04:00 h
  • Höhenunterschied: 160 m
  • Länge: 71.60 km
  • Schwierigkeitsgrad: schwer

Mappa